Copyright 2019 -

Maiwanderung in die Hersbrucker Alb

Treffpunkt am 01.05.2017 um 09:15 Uhr am Parkplatz „Steinerne Eiche“, Roth

Wir fahren in Fahrgemeinschaften mit den Privat-Pkw’s über die B2 und A6 bis zur Anschlussstelle Alfeld und dann weiter auf der Staatsstraße nach Alfeld.

Unsere Wanderung beginnt am Wanderparkplatz „Naturlehrpfad Rinntal“.

Der Naturlehrpfad führt vom Parkplatz auf steilem Pfad auf die Anhöhe über Alfeld. Oben angekommen, empfiehlt sich eine kurze Verschnaufpause für einen Blick zurück auf das im Talkessel liegende Dörfchen mit der evangelischen Kirche St. Bartholomäus. Dem Steig folgend, gelangen wir ins Rinntal, einem für die Albhochfläche typischen Juratrockental. Die Schautafeln entlang des Naturlehrpfades geben auf informative Weise Einblick in die Besonderheiten der Natur- und Pflanzenwelt im Tal und laden immer wieder zum kurzen Verweilen ein.

Nach einiger Zeit führt unser Weg aus dem Tal und wir erreichen nach etwa 2 km das Örtchen Pollanden. Die Felder querend, wandern wir leicht ansteigend entlang der Hänge des 567m hohen Hummersberg durch den Buchenwald, ehe wir Gotzenberg erreichen. Auf der wenig befahrenen, kleinen Straße durch das Weidental nehmen wir Anlauf für den Anstieg zum Dörfchen Wettersberg. Auf der Anhöhe angekommen, bietet sich wieder an, für einen Weitblick inne zu halten. Von Wettersberg aus umrunden wir den den 603m hohen Gaisberg, um dann, stets leicht bergab wandernd, das Örtchen Lieritzhofen zu erreichen. Hier ist gegen 13:00 Uhr die Einkehr im Gasthof Sebald „Zur Schmiede“ vorgesehen. Wir haben für unsere Wandergruppe bereits vorreserviert.

Gestärkt nehmen wir unseren Weg von Lieritzhofen in östlicher Richtung wieder auf. Wir erreichen das obere Ende des Rinntales und folgen dem Pfad leicht abfallend, ehe uns der Schlussanstieg, vorbei an einer für die Region so typischen Streuobstwiese, wieder auf die Anhöhe über Alfeld führt. Wir gelangen wieder auf den Naturlehrpfad, der uns zurück zum Parkplatz führt.
Streckenlänge ca. 13km

Thea Distler
Elke + Klaus Lohmüller

Ostereiersuchen in der Hersbrucker Schweiz

Unsere Seniorengruppe wandert am 12.04.2017 wieder, diesmal nach Hirschbach in der Nähe von Hersbruck. Achtung: Der Abfahrtstermin hat sich geändert. Im veröffentlichten Seniorenprogramm auf der Vereinshomepage ist 10 Uhr angegeben. Abfahrt neu: 13 Uhr!

Wir wandern ca. 8 km von Hirschbach aus hoch nach Hegendorf, weiter auf den gemütlichen Wegen rund um die Felsengruppe Höhenglücksteig zur Bergrettungshütte und letztendlich steigen wir wieder nach Hirschbach ab. Zum Einkehren sind wir im 'Goldenen Hirsch' in Hirschbach für ca. 16.30 Uhr angemeldet. Dann noch ein kurzer Rückweg (max. 1 km) zum Auto und Rückfahrt.

Abfahrt ist am 12.4. um 13:00 Uhr von dem Parkplatz 'Steinerne Eiche', Roth . Wir bilden Fahrgemeinschaften.

Entfernung: Roth-Hirschbach über die A9 Ausfahrt Hersbruck ca. 70 km. Fahrtzeit ca. 1 Stunde.

Ausrüstung: Wanderschuhe, evtl. Trekkingstöcke und etwas zum Trinken mitnehmen.

Schwierigkeit: Der Anstieg nach Hegendorf auf dem normalen Waldweg zieht sich ca. 2 km dahin. Höhenunterschied ca. 120 Hm. Weiter auf den bequemen Wegen ein bisschen rauf und runter bis zu der Bergrettungshütte und zum Schluß der Abstieg auf gepflegtem Flurweg nach Hirschbach.

Es handelt sich um eine herrliche Landschaft, die wir bei sonnigem Wetter besonders schön  finden.

Die Wanderung wird von Zdenek und Tamara Seidl geführt.

(veröffentlicht von G.Nützel)

 

Heimatwanderung am 25.03.2017

Liebe Wanderfreunde,

die Frühjahrswanderung des Alpenvereins Roth findet nicht am 26.03.2017, sondern am Samstag den 25.03.2017 statt.

Naturromantik im Spalter Land

Als Hopfen, Kirschen und Waldland, ist die Gegend um Spalt ohnehin schon etwas Besonderes. Mehr aber noch wegen seiner tiefen Sandsteinschluchten. Die beiden eindruckvollsten, in  denen Felsbrocken wild getürmt liegen, sind die Massendorfer Schlucht und das sogenannte Müllersloch.

Die Wanderung führt uns von Massendorf-Massendorfer Schlucht-Müllersloch-Mosbach-Güsseldorf-Massendorf.

Wir werden in Mosbach im Landgasthof Stache einkehren und dort Mittagessen. Die Wanderung ist ca. 12 km lang. Bitte festes Schuhwerk anziehen, an manchen Stellen kann es etwas feucht werden.

Wir treffen uns am 25.03.2017 um 9.30 Uhr an der Stadthalle in Roth und bilden Fahrgemeinschaften und fahren nach Massendorf. Ein Wanderparkplatz befindet sich am südlichen Ortsrand von Massendorf.

Auf zahlreiche Wanderer freuen sich

Ute und Thomas Suhm

Bei Rückfragen bitte 09122 14982 anrufen.

(Veröffentlicht von G.Nützel)

Klettern in den Berchdesgadener Alpen

klettern am thomaswaendleDiesen Sommer geht es auf die Blaueishütte in den Berchtesgadener Alpen im Hochkaltergebiet.
Talort ist Ramsau/Hintersee.
Der Aufstieg beträgt ca. 2,5 Std. Es wird im Bettenlager übernachtet. Die Halbpension kostet 21€ pro Person pro Nacht.
Näheres an der Vorbesprechung am Donnerstag, 27.07.2017 um 19.30 Uhr im DAV-Turm Roth
oder bei Christoph Stang (0157 39621793)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DAV-Nachtwanderung, Samstag 28.Jan.2017

Die Nachtwanderung hat Tradition. Ausgerüstet mit Taschenlampe und Wanderstöcken (es könnte ja glatt sein), treffen wir uns am Samstag, den 28. Jan. 2017, um 17.00 Uhr, am Sportgelände der TSG Roth. Eine Einkehr ist auch geplant. Freuen wir uns auf einen zünftigen Abend.

Euer Artur Distler

Anmeldung: Tel. 09171 1510

DAV-Sonntags-und Seniorenwanderungen

Am Donnerstag, den 26. Januar 2017, zeigt Günter Nützel um 20 Uhr im DAV-Turm, einige Bilder von Gemeinschaftsunternehmungen. Enthalten sind auch Bilder von Vereinsskitouren - Bregenzer Wald und Navistal. Auch die Seniorenfahrt nach Marling (Südtirol) ist Bestandteil des Vortrages.

Herzliche Einladung.

Günter Nützel

Bildervortrag: Brenta-Klettersteige und Rätikon-Durchquerung

Hallo Bergsportler,
bitte merkt Euch folgenden Termin vor:

Donnerstag, 15.12.16. ab 20 Uhr im DAV-Turm

1. Brenta-Klettersteige, eine Begehung der berühmten Via-Ferrata mit dem Summit-Club
2. Rätikon-Durchquerung, eine Sektionstour mit Uli Lanz und seiner Bergwandergruppe, Titel: Aufbruch im Himmel

Es erwartet Euch ein gemütlicher Abend mit schönen Impressionen in sicherlich vorweihnachtlicher Stimmung.
Eintritt frei!

Stan, freut sich auf Euren zahlreichen Besuch.

(geschrieben i.A. G. Nützel)

Weihnachtswanderung von der Altmühl zur Donau

Weihnachtswanderung von der Altmühl zur Donau

Abfahrt: Bahnhof in Roth um 9.00 Uhr
Bushaltestelle Peter-Henlein-Straße in Roth um 9.05 Uhr

Mit dem Bus geht’s bis kurz vor Kehlheim. Die ca. 7 km lange Wanderung führt uns zunächst an der Altmühl entlang bis wir zum Keltenwall Richtung Kloster Weltenburg abbiegen. Auf schmalem Naturweg geht es weiter bergauf. Oben führt der Weg direkt auf dem Keltenwall im Wald bis zu einem Aussichtspunkt auf das Kloster Weltenburg. Der Weg führt uns dann in Serpentinen über Wurzeln und Steine bergab zur Fähranlegestelle. Hier werden wir vom Bus abgeholt (im Dezember fahren die Fähren nicht mehr) der uns dann zu unserer 1. Einkehr ins Klosterstüberl bringt.

 

Weiterlesen: Weihnachtswanderung von der Altmühl zur Donau

Heimatwanderungen von November '16 bis Mai '17

Termine Heimatwanderungen

Sonntag - 20. November Halbtagswanderung
Organisation: Renate + Willi Eichhorn

Dezember 2016 keine Wanderung-Weihnachten

Samstag - 28. Januar 2017- Nachtwanderung
Organisation: Thea + Arthur Distler

Sonntag - 26. Februar 2017 - Heimatwanderung
Organisation: Elli Mader + Walter Meyer

Sonntag - 26. März 2017 - Heimatwanderung
Organisation: Ute + Thomas Suhm

April - keine Wanderung - Ostern

Montag - 1. Mai 2017 - 1. Mai-Wanderung
Organisation: Karin + Reiner Sponseil

f t g m

Loginbereich


Geschäftsstelle

Deutscher Alpenverein Sektion Roth e. V.
Hans-Böckler-Straße 24
91154 Roth

Mitglied werden

aufnahmenantrag