Copyright 2019 -

19. Schneeschuhwanderung im Fichtelgebirge

Bei Schneeregen und Wind haben wir uns, wie vereinbart, um 8.00Uhr in Allersberg getroffen.

Die Laune der Wandertruppe hielt sich angesichts des rauhen Wetters in Grenzen und man sah es den Gesichtern an: Einige wären am liebsten umgekehrt und wieder ins warme Bett gekrochen. Leider gestaltete sich die Fahrt Richtung Bayreuth sehr zäh, da Schneetreiben herrschte und wohl viele die Idee hatten, Richtung Fichtelgebirge zu fahren.

Mit einer Verzögerung von fast einer  Stunde sind wir dann in Fleckl angekommen und waren alleerstaunt, was für ein reger Betrieb an den Liften und auf den Parkplätzen herrschte und welche Schneemassen hier lagen. Nach einiger Zeit hatten es alle Schneeschuhwanderer geschafft, ihre Ausrüstung anzuschnallen und ab ging es in den Wald. Wir wanderten kreuz und quer und hatten dabei einigen Spaß, da es immer wieder zu Stürzen in dem tiefen Schnee gekommen ist. Der tief verschneite Wald und die Schluchten hatten etwas beeindruckendes und auch beruhigendes. Nach fast zwei Stunden (leider mussten wir die Wanderung verkürzen durch den Zeitverlust im Stau) sind wir glücklich und erschöpft wieder am Parkplatz angekommen. Alle haben versichert es war toll und sie freuen sich auf die nächste Tour. Gemeinsam sind wir dann noch zu der vorbestellten Wirtschaft gelaufen. Dort haben bereits Andrea und Ottmar die Plätze verteidigt, da sehr großer Andrang war. Zu unserer großen Überraschung war das Essen in so einer Wirtschaft am Skihang sehr sehr gut: Elli hat es am Schluß einfach so ausgedrückt :

Es war eine tolle Wanderung mit den leckersten Forellen die sie jemals gegessen hat und sie freut sich auf die nächste Tour.

War super mit Euch

Euer Wanderhans

 Bericht 19

 

f t g m

Loginbereich


Geschäftsstelle

Deutscher Alpenverein Sektion Roth e. V.
Hans-Böckler-Straße 24
91154 Roth

Mitglied werden

aufnahmenantrag