Copyright 2019 -

Bericht Bergsommerabschied 2019:

Leider ist wieder eine Bergwandersaison wie im Flug vergangen und der DAV Roth hat seinen jährlichen Bergsommerabschied vom 11.10. bis 13.10. durchgeführt- diesmal auf dem Schneibsteinhaus.

Die Woche vor dem geplanten Termin war kalt, regnerisch und trüb- wir haben schon mit vielen Absagen gerechnet. Aber richtige Naturfreunde lassen sich vom schlechten Wetter nicht abschrecken.

Einige reisten schon am Abend vorher bei Regen an und verbrachten einen schönen geselligen  Abend im Gasthaus KohlHiasl in Schönau am Königssee.

Die restlichen Wanderer kamen dann am Freitagmittag an der Jennerbahn am Königssee an. Es war gar nicht so einfach Parkplätze zu finden und für drei Tage den Parkschein zu lösen- aber nach dieser organisatorischen Hürde ging es mit der Jennerbahn zur Mittelstation und siehe da: der Wettergott ist wohl auch im DAV- bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen machten wir uns an den Aufstieg zum Schneibsteinhaus.

Aber unser Wanderleiter Hans wählte nicht den einfachen Aufstieg über den Ziehweg, sondern wir stiegen über eine romantischen „Jagasteig“ auf und machten bei einer urigen Hütte die erste Rast.

Am Nachmittag konnten wir auf der Terrasse bei herrlichem Sonnenschein das Bergpanorama genießen. Als Belohnung gab es den Ausblick auf den kompletten Watzmann mit der berühmten Ostwand. Nachdem die zweite Hürde der Betten-und Lagerverteilung genommen war, verbrachten wir bei sehr gutem Essen und Trinken einen geselligen Abend. Leider war die Nacht im Haus sehr unruhig, da die Wirtsleute ihr letztes Wochenende in der Hütte hatten und dadurch ausführlich gefeiert wurde.

Nicht gerade ausgeschlafen machte sich die Wandertruppe bei erneut herrlichem Wetter auf zur Besteigung des Schneibsteins auf 2276 Meter. Nur Andrea blieb beim Stahlhaus, da der Fuß Probleme bereitete. Der anstrengende Aufstieg belohnte die Wanderer mit einem grandiosen Ausblick auf den hohen Göll, das Steinerne Meer, den Watzmann, im Süden die Tauern und im Osten das Dachsteingebirge mit Gletscher. Auch ein Schneefeld war zu überwinden. Beim Abstieg zog sich dann die Truppe auseinander, da der Aufstieg zwar anstrengend ist, aber der Abstieg Konzentration erfordert. Aber alle Bergfreunde sind heil wieder im Schneibsteinhaus angekommen und haben auch den zweiten Abend in guter Stimmung und bei sehr gutem Essen ausklingen lassen.

Am Sonntag machte sich die DAV Truppe dann auf den Heimweg in Richtung Jennerbahn- aber natürlich, wie es sich für Wanderfreunde gehört nicht mit der Bahn, sondern es wurde zu Fuß abgestiegen. Als kleinen Umweg haben wir schnell noch den Gipfel des Jenner mit 1874 Meter mitgenommen. Aber bei dem herrlich goldenem Herbstwetter war dort ein Gewimmel von Menschen, so dass wir ganz schnell das Weite suchten und in Richtung Königssee abstiegen. Nach mehrstündigem Marsch waren wir gegen 14.00 wieder am Parkplatz der Jennerbahn und der schöne Bergsommerabschied ging zu Ende.

 

Danke an die Organisatoren und den Wanderleiter Hans

Andrea Tuch

20191029 Bergsommer

f t g m

Loginbereich


Geschäftsstelle

Deutscher Alpenverein Sektion Roth e. V.
Hans-Böckler-Straße 24
91154 Roth

Mitglied werden

aufnahmenantrag