Copyright 2019 -

Mädels on Skitour

Mädels on Skitour

Tannheimer Tal vom 20.-22.1.17

Gut gelaunt ging es pünktlich um 7.00 Uhr am Freitag in der Früh los. Der Abholservice hat wunderbar funktioniert – einen besonderen Dank an die beiden Fahrer Anja und Patrick.

In Tannheim konnten wir dann die vorbestellten Tourenski  abholen. Heike hat sich über ihren „Rocker“ sehr gefreut – es war die richtige Entscheidung, auch wenn dieser etwas schwerer war als die einfacheren Modelle.

Dann konnte es endlich am Parkplatz von Schattwald (1072m) zum  Wannenjoch (1902m) losgehen. Die ersten 450 Höhenmeter waren das reinste Kinderspiel: mit dem Wannenjoch-Sessellift ging es zum Einstieg zu unserer heutigen Skitour.  Kurze Lagebesprechung und dann kam der Praxistest. Die Bewältigung der Spitzkehren mit den Tourenskiern will geübt sein. Auf jeden Fall gilt: je steiler, desto schwieriger. Aber es ist bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen.  Oben am Gipfel des Wannenjochs angekommen, konnten wir eine tolle Aussicht genießen.

Die Abfahrt war ein Traum: Pulverschnee vom Feinsten. Es befanden sich zwar schon einige Spuren im Tiefschneehang, aber es war noch genügend Platz für neue schöne Spuren vorhanden.  Anja hat ihre Freude gleich lautstark kundgetan. Das war ansteckend.

Dann kam eine kurze Querung zu einem weiteren wunderschönen etwas engeren Hang. Und auch hier waren die Bedingungen erstklassig. Leider geht die Abfahrt immer viel zu schnell zu Ende, aber morgen ist ja auch noch ein Tag …

Unten angekommen hatte Patrick viel Spaß mit seinem neuen Allrad-Fahrzeug, was er dann auch auf dem schneebedeckten Parkplatz unter Beweis stellte.

Unsere Unterkunft im Reiterhof Berggut Gaicht war komfortabel, ruhig und mit allen wichtigen Utensilien ausgestattet.  Außerdem gab es reichlich gutes Essen und Trinken, zu dem alle etwas beisteuerten.

Samstag: Der Einstieg zur Krinnenspitze (2000 m) war nur ein paar hundert  Meter von unserer Unterkunft entfernt. Diesmal führte uns der Anstieg zunächst durch einen nicht ganz einfach zu erklimmenden Waldweg zu den freien Hängen, welche wir später wieder abfahren konnten.  Die Schneebedingungen waren genauso gut wie am Tag zuvor und die Abfahrten waren wieder ein Genuss.

Sonntag: Der durch die Sonnenstrahlen glitzernde Schnee hat am Sonntag wie ein durch tausend kleine Sternspeier erleuchtete Landschaft ausgesehen. Und die Schneeschweine am Parkplatz von der Rohnenspitzbahn in Zöblen haben dann noch ihren Beitrag zu einem gelungen Start zu unserer letzten Tour auf das Zirleseck (1872 m) beigetragen.  Dieses Mal waren die ersten 450 Höhenmeter kein Kinderspiel.  Aber alle Strapazen waren oben vergessen und es lockte eine etwas steilere Rinne zu einer Abfahrt, welche mit ein paar Steinen gespickt war.

Besonderen Dank auch an die Tourguides Hanna und Patrick für die ausgezeichnete Planung und die vielen guten Tipps, wie man was wann und warum macht oder auch besser nicht macht.

Fazit: so ein Skitouren-Wochenende kann gerne wiederholt werden.

Teilnemer: Anja, Brigitte, Hanna, Heike, Helga, Hildegard, Patrick, Zubi

Brigitte Schiller

f t g m

Loginbereich


Geschäftsstelle

Deutscher Alpenverein Sektion Roth e. V.
Hans-Böckler-Straße 24
91154 Roth

Mitglied werden

aufnahmenantrag